Die Piraten segelten in fremde Gewässer. Am 19.11. fand in Kaiserslautern der erste Winterligaspieltag 16/17 der Region Saar/Rhein/Mosel statt. Wir sind mit einer recht neuen Besatzung angereist und haben in den vier zu meisternden Spielen unser Bestes gegeben.

Zuerst sind wir gegen Landau angetreten. In diesem Spiel haben sich vor allem unsere Rookie-Damen etwas schwer getan, weil die Hartplatzhelden größtenteils mit groß gewachsenen Männern aufgelaufen sind. Davon haben wir uns aber nicht unterkriegen lassen. Mit einem 7:9 Endstand haben wir ordentlich mitgehalten.

Unsere Nachbarn, Ultimate deLux aus Luxemburg, haben eine Zonenverteidigung gegen uns ausgepackt. Da das für unsere Rookies vollkommen neu war, konnten die Luxis uns souverän mit 6:12 schlagen.

Unsere Freunde, die Shooting Saars aus Saarbrücken, haben uns mit 7 Punkten Abstand geschlagen: 3:10 stand es nach 30 Minuten.

Im Laufe des Spieltages konnte unser trotz seiner Verletzung mitgereister Coach eine starke Entwicklung registrieren. So konnten wir gegen die Feldrenner aus Mainz noch beinahe ein Unentschieden erreichen.
Wir verloren nur knapp mit 8:9.

Auf alle Spiele können wir erhobenen Hauptes zurückblicken. Entgegen unseres Schlachtgesangs sind wir besonders stolz, dass die Hälfte unserer Piraten an diesem Tag nicht aus „Männern mit Bärten“, sondern aus Frauen bestand. Von den vier mitgesegelten Frauen war es für drei das allererste Turnier.

Nach diesem ersten Gradmesser gehen wir mit einem guten Teamgefühl in die nächsten Trainingswochen und freuen uns jetzt schon auf den nächsten Spieltag, der bereits am 17.12. von uns in Trier ausgerichtet wird.